Choose a language

Elektromobilität – von der Nische zum validen Markt

21.07.2017

Jahrespressegespräch: KEBA wächst, Exportquote 87%, F&E Investition auf 38,1 Mio. gestiegen, Elektromobilität wird zu einem Standbein von KEBA

 

Einen Erfolg vermeldet KEBA mit 40.000 verkauften Stromladestationen. Das bestätigt den Erfolg des KEBA-Forschungsprogrammes. KEBA zählt in diesem Bereich zu den Top-Anbietern und hat einen Marktanteil von rund 20%. Aktuell beträgt der Anteil von Elektroautos an allen verkauften Fahrzeugen durchschnittlich ein Prozent. In der EU und EFTA gab es mit 2016 ca. 200.000 zugelassene Elektroautos und Plug-In-Hybride (Quelle ACEA).


„Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass 2025 ca. 25% aller verkauften Autos Elektroautos und Plug-In Hybride sein werden. Die Elektromobilität entwickelt sich von einer Nische zu einem validen Markt“, bestätigt Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender KEBA AG.

Forschergeist macht KEBA zum Pionier der Elektromobilität

Frühzeitig hat KEBA die Chancen und auch die Wichtigkeit der Elektromobilität erkannt und hat bereits 2009 mit der Entwicklung einer Ladelösung gestartet.
Die Elektromobilität bietet sowohl aus volkswirtschaftlicher als auch ökologischer Sicht eine Reihe entscheidender Vorteile.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier zum Download

Pressemitteilung

Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender KEBA AG © KEBA AG/APA-Fotoservice/Hartl

Stromladestation KeContact made in Austria
© KEBA AG/APA-Fotoservice/Hartl