Wählen Sie Ihre Sprache aus

close
map

    Tag der Kinder bei KEBA

    10.8.2015

    40 Kinder von KEBA Mitarbeitern erleben Technik hautnahe!

    40 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren tauchten am Donnerstag, 6.8.2015, bei der Linzer KEBA AG in die Welt der Technik ein. Der international erfolgreiche Automationsexperte lud erstmals Kinder seiner Mitarbeiter ein, einen ganzen Tag in der Firma ihrer Eltern zu verbringen.


    „Wir wollen den Kindern einerseits die Chance geben den, Arbeitsplatz ihrer Eltern kennen zu lernen, und andererseits jungen Menschen die Möglichkeit eröffnen, Technik hautnah zu erleben und sie so frühzeitig dafür zu begeistern“, so Gerhard Luftensteiner zur Motivation, einen KEBA Kindertag ins Leben zu rufen.


    Ein elektronisches Werkstück zu basteln, einen Blick ins Innere eines Geldautomaten zu werfen, die Welt der Industrieroboter kennen zu lernen und vieles mehr stand am Programm. Auch durften die Kinder den Arbeitsplatz ihrer Mamas oder Papas besuchen und erfuhren live, woran diese den ganzen Tag arbeiten.

    Tag der Kinder

    Alle waren mit Begeisterung dabei!

    Der Lohn: reges Interesse, viele Fragen und glänzende Kinderaugen.


    Die Begeisterung für technische Themen zu wecken und den Kindern zu zeigen, welche innovativen Produkte heimische Unternehmen erzeugen, sei gelungen, erzählt Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender der KEBA.
    Ihm liegt viel daran, jungen Menschen frühzeitig und noch bevor sich ihre Berufsbilder fixieren, die vielen Facetten von technischen und techniknahen Berufen aufzuzeigen und ihnen damit zusätzliche Perspektiven zu eröffnen. Mehr als die Hälfte der teilnehmenden Kinder waren Mädchen. Ein Zeichen, dass Technik nicht nur mehr eine reine Bubensache ist.
    Vielleicht darf KEBA den einen oder anderen jungen Besucher in ein paar Jahren als Techniker oder Technikerin in ihrem Unternehmen willkommen heißen.