Erneuter Großauftrag über 300 Paketautomaten von Post Danmark

13.1.2014
  • Neuigkeiten
Installation in Coop-Filialen bereits fast abgeschlossen. Im aktuellen Netzwerk der Post Danmark sind bereit 170 der bis dato in Auftrag gegebenen 190 Paketstationen „Pakkeboksen“ installiert. Das Netzwerk an Paketautomaten in Dänemark ist somit nahezu flächendeckend. Nun hat sich ein völlig neues Geschäftsfeld dank der Kooperation zwischen der Post Danmark und dem führenden Einzelhandelsunternehmen Coop für KEBA aufgetan: Der Marktführer für innovative Logistiklösungen wurde mit der Lieferung 300 weiterer KePol LS Paketautomaten beauftragt.

Oberstes Ziel: Kundenbindung

Sowohl Coop als auch Post Danmark verfolgen eine ähnliche Strategie: Der Kunde steht im Zentrum aller Bemühungen. Für die Post Danmark ist der Aufbau eines flächendeckenden Paketautomatennetzwerkes zusätzlich zu den zirka 780 Postfilialen ein zentraler Weg, um die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen. Und auch Michael Løve, Leiter der Coop-Filialen, meint: „Wir wollen unseren Kunden einen Zusatzservice bieten, den sie nur bei uns bekommen. Mit den neuen „Pakkeboksen“ wird der Einkauf für unsere Kunden noch einfacher und komfortabler werden.“


Dass dabei ein Qualitätsprodukt zum Einsatz kommt, das bereits hundertfach in Dänemark bewährt ist, macht es für alle Beteiligten nur noch einfacher – denn sämtliche Initialaufwände fallen weg. Die zusätzlichen 300 Paketautomaten sind voll kompatibel und werden einfach ins Netzwerk der Post Danmark integriert.


„Die Paketautomaten, die schon jetzt im Betrieb sind, werden von unseren Kunden sehr gut angenommen. Die Bedienung ist einfach, die Geräte sind benutzerfreundlich – deshalb sind wir überzeugt, dass auch die „Pakkeboksen“ in den Coop-Filialen gut genutzt werden“, sagt Klaus E. Olsen, Leiter des Bereiches Business Development bei Post Danmark.

 

Neues Produkt – speziell gemacht für Indoor-Anwendungen

Der österreichische Qualitätsführer KEBA stellt für dieses Projekt speziell entwickelte Indoor-Automaten zur Verfügung (KePol LS). Diese Paketautomaten sind im Hinblick auf Größe und Kosten für die Aufstellung im Supermarkt optimiert, bieten aber gleichzeitig die bewährten Features der KePol-Outdoor-Paketautomaten: Sie sind nicht nur von äußerst hoher Qualität und Widerstandsfähigkeit, sondern auch einfach und intuitiv zu bedienen. Daneben sind sie – und das war den Produktentwicklern bei KEBA besonders wichtig – ebenso modular aufgebaut wie die bisherigen KePol-Paketautomaten.

 

Die Herausforderung liegt in der Kürze der Zeit

KEBA wird die 300 in Auftrag gegebenen Paketautomaten innerhalb von nur 12 Wochen installieren und in Betrieb nehmen. Gegen Ende des Roll-Outs sollen wöchentlich sogar bis zu 50 Automaten installiert werden – eine Herausforderung für das gesamte Projektteam sowohl bei KEBA als auch bei der Post Danmark.


Allan Bo Hansen, verantwortlicher Projektmanager bei Post Danmark, meint: „Schon beim bisherigen Roll-Out konnten wir uns voll auf KEBA verlassen. Die Projektmanager bei KEBA arbeiten professionell und zuverlässig und die Qualität der Geräte spiegelt sich in den gesamten Prozessen wider. Wir sind deshalb zuversichtlich schon im Herbst sämtliche Automaten zur Gänze nutzen zu können.“

Ähnliche Beiträge

12.3.2018

KEBA @Shoptalk 2018 - First & Last Mile für den e-Commerce

Besuchen Sie Stand SF29 auf der Shoptalk 2018 und sehen Sie die neuesten Entwicklungen zu den 24/7 verfügbaren KePol Paketautomaten, mit denen e-Commerce Kunden ihre Bestellungen rund um die Uhr abholen oder auch retour senden können. Profitieren Sie von den ausgereiften Selbstbedienungslösungen und dem jahrzehntelangen Know-how der KEBA Übergabeexperten!

12.6.2014

KEBA und Neopost-Kooperation von erstem Erfolg gekrönt

Nachdem die Kooperation zwischen KEBA und Neopost ID fixiert ist, stellt sich schon der erste Erfolg ein: Packcity, ein Joint-Venture zwischen GeoPost und Neopost, entscheidet sich für KEBA-Paketautomaten. Bis 2016 sollen 1.500 Stück ausgeliefert werden.

Weiterlesen
31.5.2022

Die erste KEBA Paketstation mit Heimvorteil.

Im Jahr 2001 installierte KEBA die allererste Paketstation. Damals ging die Reise ins Nachbarland Deutschland. Mittlerweile verließen tausende KEBA-Paketstationen die Geburts-/Produktionsstätte in Linz und reisten auch weit über die Landesgrenze und Europa hinaus. Nun, mehr als 20 Jahre später, freut sich KEBA über die Realisierung eines lang geplanten Herzensprojektes: Eine KePol Paketstation von KEBA im KEBA-Areal. Gemeinsam mit der Österreichische Post wurde ein Standort im Außenbereich gewählt, der direkt am Standort der KEBA Group AG, im Gewerbepark Urfahr, öffentlich zugänglich ist.

Weiterlesen

Wählen Sie Ihre Sprache aus
Ihr Browser ist veraltet
Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Browser, um keba.com im vollen Umfang nutzen zu können.

Edge

Chrome

Safari

Firefox

KEBA - Automation by innovation.