Service- und Kommunikationsterminal als Wegbereiter für digitale Prozesse

KePlus D10 – mehr als nur ein
Non-Cash Terminal

  • News
  • News
Der KePlus D10 ist weit mehr als nur ein Non-Cash Terminal. Neben bargeldlosen Services im Bankenbereich findet das SB-Gerät auch in anderen Bereichen, wie zum Beispiel in der öffentlichen Verwaltung, Anwendung. Bürger:innen, die digitale Angebote nicht oder nur wenig nutzen, bekommen diese mit einfach zu bedienenden SB-Terminals näher gebracht. Lesen Sie hier 5 Anwendungsfälle, die mit dem D10 abgewickelt werden können.

Wenn es um bargeldlose Services geht, ist der Service- und Kommunikationsterminal KePlus D10 in der Bankenwelt bereits bestens etabliert. Egal ob das Tätigen von Überweisungen, das Ausdrucken von Kontoauszügen oder einfach ein Beratungsgespräch außerhalb der Öffnungszeiten: mit dem D10 kann das alles unkompliziert und einfach erledigt werden. Abseits dieser klassischen Anwendungsfälle im Bankenumfeld gibt es noch zahlreiche neuartige Use-Cases, die mit dem D10 abgedeckt werden können.

Digitaler Briefkasten
Der KePlus D10 kann beispielsweise den physischen Briefkasten ablösen. Am Terminal können Verträge und andere Unterlagen am Multiformat-Kamerascanner eingescannt werden. Diese unterschriebenen Unterlagen können in weiterer Folge über eine gesicherte Weiterleitung direkt an den zentralen Posteingang zur weiteren Bearbeitung gesendet werden. So können zahlreiche Kurierfahrten zwischen den Filialen eingespart werden, was wiederum die Effizienz und Umweltfreundlichkeit Ihrer Filiale erhöht.

e-Safe
Mit dem KePlus D10 Terminal bieten Sie außerdem Ihren Kund:innen einen elektronischen Safe im gesicherten Netzwerk zur Verwahrung sensibler Dokumente. Die Kund:innen können ihre Dokumente und Urkunden einfach und bequem in der SB-Zone direkt am Gerät einscannen. Kund:innen, die bereits Online-Banking verwenden, können das Einscannen und Hochladen auch bequem von zu Hause aus erledigen. So können Sie Ihren Kund:innen einen zusätzlichen Service und eine sichere Alternative zu anderen Cloud-Anbieten zur Verfügung stellen.

SmartFrame
Neben klassischen Bankapplikationen dient der 19“ große Multitouch-Screen weiteren Anwendungsfällen. Außerdem können zusätzliche Erklärungen eingeblendet werden, die bei der Bedienung des Gerätes helfen. Der Bildschirm auch als digitaler Rückspiegel genutzt werden, um die Privatsphäre Ihrer Kund:innen zu wahren. Auch die Implementierung einer virtuellen Tastatur und anderer verschiebbaren Applikationen sind möglich. Nicht zuletzt können auch Werbegrafiken eingeblendet werden, um Ihre Marke auf einem weiteren Kanal erlebbar zu machen.

Am KePlus D10 können zahlreiche Transaktionen erledigt werden - nicht nur im Bankenumfeld

Mehr dazu

Kommunikation via Chat
Besonders beliebt ist die Nutzung des KePlus D10 als Kommunikationterminal via Chat. Egal ob Terminvereinbarungen, Fragen zu Transaktionen oder andere Hilfestellungen: Auch außerhalb der Öffnungszeiten können Ihre Kund:innen schnell und unkompliziert mit Mitarbeitenden und Berater:innen in Kontakt treten.

Übrigens legen wir wie bei all unseren Produkten auch beim KePlus D10 auf höchste Barrierefreiheit und bestmögliche Usability. Den Grundstein für eine intuitive Bedienung wird durch die prominente Benutzerführung gelegt. Außerdem sind alle Bedienelemente im Sichtbereich angeordnet und der stufenlos verstellbare Bildschirm passt sich den Lichtverhältnissen in der Filiale individuell an. Um eine intuitive Bedienbarkeit sicherzustellen, arbeiten wir eng mit den Inklusionsexpert:innen von myAbility zusammen. Erfahren Sie hier mehr zur Zusammenarbeit.



Vertragsabschluss
Mittels Video-Ident-Verfahren können Ihre Kund:innen direkt am KePlus D10 ihre Bankgeschäfte erledigen, wie beispielsweise ein Konto eröffnen, Finanzprodukte kaufen oder andere Vertragsabschlüsse – natürlich vollkommen gesetzeskonform. Der KePlus D10 wird so zum Kommunikationskanal zwischen Kund:innen und Ihrem Anbieter des Video-Ident-Verfahrens.

Auch in der Verwaltung können fallabschließende Transaktionen direkt am Terminal durchgeführt werden. Beispielsweise ist es den Bürger:innen möglich, einen Hund am SB-Terminal anzumelden und auch die Hundesteuer für das erste Jahr gleich zu bezahlen. Den Bürger:innen stehen dabei der gewohnte Zahlungsvorgang wie beim POS-Terminal am Supermarkt zur Verfügung.

Sie sehen: den Möglichkeiten mit dem KePlus D10 sind keine Grenzen gesetzt. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, falls Sie noch andere Anwendungsfälle mit dem KePlus D10 abdecken möchten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ähnliche Beiträge

19.11.2018

KEBAs neue Kleinstfiliallösung – die KePlus connect

Über Filialschließungen wird beinahe täglich berichtet. Zurück bleiben häufig verärgerte Bankkunden, denn viele Kunden wünschen und fordern persönlichen Kontakt – oder zumindest die Möglichkeit dazu. Was also tun, wenn eine Bank oder Sparkasse schließt? Darüber hat sich KEBA Gedanken gemacht und bietet nun neu eine wirtschaftlich attraktive Lösung, die persönlichen Kontakt fördert: die KePlus connect – der Mittelweg zwischen negativ behafteter Filialschließung und kostenintensiver Neugestaltung

Wählen Sie Ihre Sprache aus
Ihr Browser ist veraltet
Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Browser, um keba.com im vollen Umfang nutzen zu können.

Edge

Chrome

Safari

Firefox

KEBA - Automation by innovation.