„Guats von dahoam“

Das GenussKistl – der 24/7-SB-Laden im schönen Lassee

  • News
  • IM TREND
Mit dem Selbstbedienungsladen „GenussKistl“ bietet das Unternehmerpärchen Barbara Schmidt und Robert Kurka in ihrem Heimatort Lassee ein Schmankerlparadies und sichert so die Nahversorgung im Ort – und das rund um die Uhr. Sicher verwahrt sind auch die Waren und Lebensmittel, dank kontrolliertem Zugang mit KEBAs Zutrittslösung KeBin S10. So finden alle Besucher zu jeder Zeit einen sauberen, wahrlich liebevoll gestalteten Laden vor, der durch und durch die Handschrift von Barbara ziert, wie Herr Kurka betont.

SB-Laden für österreichische Schmankerl

In Bezirk Baden einen 24/7-Selbstbedienungsladen kennengelernt, ließ Barbara Schmidt die Idee nicht mehr los, im eigenen Ort einen rund um die Uhr zugänglichen Laden zu eröffnen. Und so kam es, dass im Juli 2020 in Lassee der erste SB-Laden seine Pforten öffnete. Seither bietet er für Einheimische wie auch Urlaubs- und Ausflugsgäste besondere Schmankerl. Nur österreichische Erzeugnisse sind hier zu finden, viele regionale – meist bäuerliche – Lebensmittel und Getränke sowie Spezialitäten aus der Steiermark, der Heimat von Frau Schmidt. „Guats von dahoam“ wie uns Frau Schmidt im Interview erklärt.

Barbara Schmidt und Robert Kurka

Die Highlights auf einen Blick

  • Barrierefreier 24/7 Zutritt zum liebevoll gestalteten SB-Laden

  • Vom Zutritt bis zur Bezahlung: intuitiv und zeitsparend

  • Dauerhafter Zugang zu regionalen Produkten und Spezialitäten

  • Selbstgemachte, hochwertige Köstlichkeiten aus dem Hause Schmidt/Kurka und aus der Nachbarschaft
  • GenussKistl als Nahversorger: die ökologisch und gesunde Alternative zur Autofahrt in den nächstgelegenen Supermarkt oder zur Tankstelle

Das Ladenprojekt wurde von dem Unternehmerpaar selbst geplant und mit der Firma Containex sowie einem befreundeten Architekten normengerecht in rund acht Monaten umgesetzt. Dass im GenussKistl viel Herzblut steckt – sowohl innen wie außen – ist sicht- und spürbar.

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

KEBAs Zutrittssystem KeBin S10 war vom Eröffnungstag an ein wichtiger Begleiter, um einen kontrollierten Zugang zu gewährleisten. Herr Kurka dazu: „Eine Legitimierung gleich beim Zutritt schafft Bewusstsein bei den Kunden, dass sie quasi „registriert“ sind. Es beugt zum einen Vandalismus oder andere Delikte vor, weil mit dem Stecken der Bankkarte doch eine bestimmte Nachvollziehbarkeit vorliegt. Und es gibt auch dem Kunden eine gewisse Sicherheit, dass hier durch die Authentifizierung kein Unfug, beim zeitgleichen Besuch, durch andere getrieben wird.“ Zusätzlich zu KEBAs Zutrittssystem gibt es auch eine Videoüberwachung, wodurch der Laden insgesamt gut abgesichert ist.

"KEBA hat Top-Leute: freundlich, es wird sauber gearbeitet und das System wurde fachgerecht installiert."

Barbara Schmidt
Inhaberin GenussKistl

Auf KEBAs Zutrittslösung wurde Frau Schmidt durch eigene Internetrecherche aufmerksam. Wie bei allen Gewerken (und Produkten) war es dem Unternehmerpaar wichtig, einen Lösungsanbieter zu finden, der neben der Erfüllung der technischen und normgerechten Voraussetzungen auch „Qualität aus Österreich“ liefert. „KEBA bietet hier wirklich modernste Technik und barrierefreien Zutritt. Unsere Kunden haben die Wahl: die Bankkarte zu stecken oder sich kontaktlos mit Karte oder auch Smartphone authentifizieren,“ erklärt Herr Kurka. Und weiter: „Kunden, die zunächst Bedenken hatten, ihre Bankkarte zu benutzen, boten wir auch eigene GenussKistl-Zutrittskarten an.“ Auf die Frage nach der Zusammenarbeit sind sich beide einig: „KEBA hat Top-Leute: freundlich, es wird sauber gearbeitet und das System wurde fachgerecht installiert. Auch die Updates erfolgen zeitgerecht und sehr zufriedenstellend“, so Frau Schmidt.

Nur für die alkoholischen Getränke, die in einem separaten Raum platziert sind, musste aus Datenschutzgründen ein anderes Zutrittssystem gewählt werden. „Wäre mit KEBAs Lösung eine Altersabfrage erlaubt, dann hätten wir selbstverständlich auch hier diese Lösung im Einsatz“, so Frau Schmidt.

Groß und Klein spaziert herein

Und wer kommt sehr gerne ins GenussKistl? „Besonders beliebt ist unsere SB-Laden bei Wochenend- und Sommergästen aus Wien, die sich – dank des schönen Erholungsgebietes mit zahlreichen Seen – in Lassee sehr wohl fühlen“, freut sich Frau Schmidt. Viele junge Kunden freuen sich über den Rund-um-die-Uhr Service in Lassee, so wird auch immer wieder zu Abend- und Nachtzeiten gerne eingekauft. Heute zählen zu den (Stamm-)Kunden bereits alle Altersgruppen. An Sonntagen ist der Laden freilich besonders beliebt, ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto, das GenussKistl ist für alle da und gut erreichbar.

Wie gut der Kundschaft das mit viel Liebe zum Detail gestaltete GenussKistl gefällt, wird auch an einer Post-its Wand im Ladeninneren deutlich. Dort kleben viele nette Botschaften und Komplimente zum Herzensprojekt von Barbara und Robert. In jedem Fall eine Reise wert, egal ob zur Tages- oder Nachtzeit

Wählen Sie Ihre Sprache aus
Ihr Browser ist veraltet
Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Browser, um keba.com im vollen Umfang nutzen zu können.

Edge

Chrome

Safari

Firefox

KEBA - Automation by innovation.