Please select your preferred language

close
map

    KEBA and Neopost collaboration enjoys first success

    12.6.2014

    Now that cooperation between KEBA and Neopost ID has been established, the first success has already been achieved: Packcity, a joint venture between GeoPost and Neopost decides on KEBA automated parcel terminals. 1,500 automated terminals are to be delivered until 2016.

    Schon seit langem ist Neopost in der Post- und Logistikbranche als etablierter, hoch-technologischer Lösungsanbeiter bekannt. Das französische Unternehmen gilt als wichtiger Integrator für die Postwelt und erwirtschaftet mit seinen Produkten, Lösungen und mehr als 6.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro. Die Tochter Neopost ID ist spezialisiert auf die Rückverfolgbarkeit von Transport- und Logistik-Lösungen, mit dem Ziel, das Pakete-Management innerhalb der Supply Chain für seine Kunden zu erleichtern.

    Strategische Partnerschaft

    Erst vor kurzem haben sich Neopost, Neopost ID und KEBA auf einen Kooperationsvertrag im Bereich der Paketautomation geeinigt. Hintergrund ist die strategische Entscheidung von Neopost, als Betreiber in das Geschäft rund um die letzte Meile einzusteigen, wofür KEBA als Partner ausgewählt wurde. In ausgewählten Ländern tritt Neopost als Betreiber auf, der Kunden – zusätzlich zu KEBAs bestehendem Angebot – neue und andere Nutzungsvarianten der erprobten KePol-Lösung wie z.B. pay-per-parcel ermöglicht.


    Alain Férard, CEO von Neopost ID dazu: “Wir haben uns für KEBA als exklusiven Partner entschieden, da wir an die Innovationskraft und Qualitätsführerschaft dieses österreichischen Unternehmens glauben. Mit KEBA als starken Industriepartner können wir unsere Energie noch mehr als bisher auf Märkte und Vertriebskanäle fokussieren.“


    Franz Berger, Executive Vice President Division Banking and Service Automation
    KEBA AG zeigt sich erfreut über die Kooperation: „Mit Neopost ID haben wir einen erfahrenen Partner gefunden, dessen Vision ebenfalls auf hoch-technologischen, innovationen und qualitativ hochwertigen Lösungen beruht. KEBA und Neopost ergänzen sich somit perfekt!“

     

    Pilotbetrieb in Paris hatte sich bewährt

    Im November 2013 wurde ein erster Pilot installiert und der Name „Packcity“ gelauncht. Die Pilotstellung läuft seither zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten: durchschnittlich 60% der Pakete werden noch am selben Tag von Kunden abgeholt, die Kundenakzeptanz übertrifft alle Erwartungen.

     

    Netzwerk mit GeoPost in Frankreich schreitet weiter voran

    Dies war ausschlaggebend, dass erst vor kurzem – nur zwei Monate nach dem Start der Pilotierung – die Partnerschaft mit Geopost besiegelt wurde und KEBA mit der Lieferung von 1.500 Automaten in den nächsten zwei Jahren beauftragt wurde.


    Geopost (Tochter der französischen Postorganisation Le Groupe La Poste und bekannt für die Marke DPD, die auf B2B und B2C Express- und Paketzustellung spezialisiert ist) hat sich für die All-in-One-Lösung von Neopost und KEBA entschieden. Mit diesem wichtigen Schritt gelingt es DPD, der internationalen Marke von GeoPost, eine noch breitere Palette an Zustelloptionen anzubieten.


    Der erste große Roll-Out soll 2014 starten. In Summe werden bis 2016 insgesamt 1.500 „Packcity“ Paketautomaten von KEBA in ganz Frankreich installiert werden, von denen 1.000 ausschließlich GeoPost gewidmet sein werden.

    Produktion ausschließlich in Linz

    Alle 1.000 Paketautomaten werden im – erst letztes Jahr eröffneten - „Werk 2“ des Linzer Automatisierungsunternehmen gefertigt werden. Dank der erweiterten Produktionsflächen ist KEBA perfekt für diesen Großauftrag gerüstet.